Thierry Mersch: CD-Release 'Don't Dream it, Do IT!' CANCELLED

Date: 
Saturday, 21 October, 2017 - 21:00
Genre: 
concert
Type: 
chanson
Tickets: 
11 EUR

Dear fans of Thierry Mersch!  We are sorry but we have to cancel the planned CD-Release-Show of Thierry Mersch on October 21st 2017 at Ancien Cinema. Due to some great happenings in the last 4 weeks, due to new producers and an eventual deal with an international record  company, we had to reinvest some more time into the finalisations of thes 3rd album. We are very sorry to cancel the show at Ancien Cinema. Check out at Thierrys Facebook for more information.

 

Vom Karaoke-Helden zur Hollywood-Goldmedaille

Er ist Grundschullehrer, Sänger, Schauspieler. Er wurde beim Karaoke entdeckt. Und er schaffte es sogar nach Hollywood. Der Luxemburger Thierry Mersch holte sich bei den "World Championships of Performing Arts" mit seinem Song "Gimme more" eine Bronzemedaille. Gerade nimmt der Tausendsassa zwischen Schule und sozialen Projekten sein drittes Album auf. Seine aktuelle Single "Shout it out" läuft bereits regelmäßig im Radio.

Thierry Mersch scheint immer auf Vollgas zu laufen. Er ist Grundschullehrer. Er nimmt mit seinen Schülern Benefiz-CDs auf. Er tritt als Schauspieler in Rock-Opern und Musicals auf. Und dann baut er sich noch eine Karriere als Sänger auf - eine viel versprechende, sogar. Denn der Luxemburger hat jenen Ausdruck in der Stimme, der gewöhnlichen Alltagssituationen jene gewichtige Besonderheit verleihen kann, die dem Pop häufig fehlt. Und er kann dieses butterzarte Timbre einsetzen, das Frauenherzen dahinschmelzen lässt.

Zwei Alben hat er bereits am Start: "Easy Living" (2009) und "New Visions" (2012 gemeinsam mit dem Musiker und Produzenten Jimmy Martin sowie dem Amerikaner Shele Sondheim eingespielt). Auf beiden Alben feiert Thierry Mersch den Rock-Pop mit Soul-Einschlag. Und mit viel Gefühl, der großen Domäne des 43-jährigen Luxemburgers mit der samtigen Stimme. Letztere hat er ebenso wie seine großen Vorbilder, der kanadische Soul-Sänger Michael Bublé und der weißrussisch-norwegische Sänger/Violinist Alexander Ryback.

Der Luxemburger hat eine auffallend präsente Persönlichkeit, versprüht stets gute Laune und steht immer wieder als Schauspieler auf der Bühne. So übernahm er etwa 2010 eine der Hauptrollen in der Rockoper "Love@Music", die anlässlich des 750. Jubiläums der Stadt Diekirch uraufgeführt wurde. 2012 folgten sechs Vorstellungen als Apostel Simon Zealotes im Musical "Jesus Christ Superstar". Darüber hinaus tritt Mersch bereits seit mehreren Jahren regelmäßig in verschiedenen Radio- und Fernsehwerbungen bei RTL Luxemburg und anderen Sendern auf.

In seinen vorwiegend englischsprachigen Texten stimmt der stark sozialengagierte Sänger immer wieder kritische Töne an, philosophiert aber auch über Liebe - wie in seiner Single "Here again" (2014). Geschrieben und komponiert wurde die Nummer von Jimmy Martin als Beitragsvorschlag für die Schweiz und Deutschland zum Eurovision Song Contest. Pop-Rock, in dessen Mittelpunkt die sympathische Stimme Merschs steht.

Damit hat er es sogar schon bis nach Hollywood geschafft. 2011 vertrat Mersch dort sein Heimatland bei den "World Championships of Performing Arts". Und das mit Erfolg: Unter mehr als 3000 Teilnehmern setzte er sich bis ins Finale durch, wo nur noch 5 Sänger übrigblieben, und holte in der Kategorie "Senior, Vocals" sogar die Goldmedaille. Darüber hinaus brachte Mersch noch drei Silbermedaillen sowie einmal Bronze für seine Single „Gimme more“ mit nach Hause.

Seit 2002 spielt Mersch regelmäßig mit seinen Grundschülern CDs für Kinder-Hilfsprojekte ein. "Du lernst die Kinder ganz anders kennen, die Promotion-Tour schweißt zusammen", erzählt der begeisterte Lehrer. Er selbst hat als Jugendlicher Saxophon-und Klavierunterricht genommen, später eine klassische Gesangsausbildung genossen. Doch seine Gesangslaufbahn begann kurioserweise Anfang der 90er Jahre mit dem ersten Platz bei einem Karaoke-Wettbewerb. 2006 folgt der erste große Meilenstein: Bei "Searching the Voice", der luxemburgischen Version von "Deutschland sucht den Superstar", siegt Mersch nach zwei spannenden Vorrunden.

2014 lag Thierry Mersch ein konkretes Angebot vor, um am Eurovision Song Contest teilzunehmen.

Die Karriere kam ins Rollen und nimmt nun endgültig an Fahrt auf. Die im Januar 2015 erschienene Single "Shout it out", eine fröhlich-quirlige Gemeinschaftsproduktion mit dem US-Amerikaner Isaac Roosevelt, schafft es inzwischen regelmäßig sowohl in Luxemburg als auch in Deutschland ins Radio. Das Musikvideo auf Youtube wurde bis heute bereits mehr als 42.350mal angeklickt.

Aktuell arbeitet Thierry mit mehreren Produzenten zusammen an seinem dritten Soloalbum.

Ticklets unter : https://e-ticket.lu/de/detail/6648
Doors open: 20.00
start: 21.00

Partners: 
WOXX, Radio ARA